Einsatz 094_29.09.2022 BD1 - Unklare Rauchentwicklung bei Horm

Datum: 29.09.2022
Alarmierungszeit: 14:58 Uhr
Ortslage:

Horm, K-29

Einsatzstichwort, Meldung: BD1, unklare Rauchentwicklung

Alarmierte Einheiten:

- Löschgruppe Gey

- Löschgruppe Straß

- Tagesalarm verwaltung/Bauhof

- Einsatzleitdienst

Informationen zum Einsatzablauf:

Es konnte eine Rauchentwicklung durch ein Nutzfeuer auf dem Stadtgebiet von Düren auf einem Bauernhof bei Kufferath ausfindig gemacht werden. Das Nutzfeuer war bereits fast vollständig abgebrannt, sodass keine Maßnahmen durch die Einsatzkräfte nötig waren. Die Feuerwehr Düren wurde hierüber informiert, die Feuerwehr Hürtgenwald konnte den Einsatz beenden.

Einsatz 093_26.09.2022 BOMFU - Erneuter Bombenfund bei Bergstein

Datum: 26.09.2022
Alarmierungszeit: 15:39 Uhr
Ortslage:

Bergstein, L-11

Einsatzstichwort, Meldung: BOMFU, Bombenfund

Alarmierte Einheiten:

- Löschgruppe Bergstein

- Einsatzleitdienst

- Ordungsamt

- Polizei

Informationen zum Einsatzablauf:

Erneut wurde bei Bergstein eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.
Die Bombe lag diesmal weiter außerhalb des Ortes, sodass keine Evakuierungen notwendig waren. Durch die Feuerwehr wurden während der Entschärfung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst mehrere Feldwege gesperrt, die Polizei sperrte für diesen Zeitraum die L-11 zwischen Zerkall und Bergstein.
Nach der erfolgreichen Entschärfung konnten die Maßnahmen wieder aufgehoben werden.

Einsatz 092_25.09.2022 OES - Ölspur auf der B-399 bei Großhau

Datum: 25.09.2022
Alarmierungszeit: 18:15 Uhr
Ortslage:

Großhau, B-399

Einsatzstichwort, Meldung: OES, Ölspur

Alarmierte Einheiten:

- Löschgruppe Großhau

- Polizei

Informationen zum Einsatzablauf:

In Absprache mit der Polizei konnte die Feuerwehr den Einsatz nach der Erkundung der B-399 abbrechen.

Einsatz 091_24.09.2022 BDK1 - Kaminbrand in Vossenack

Datum: 24.09.2022
Alarmierungszeit: 16:39 Uhr
Ortslage:

Vossenack, Paul Heinemann Straße

Einsatzstichwort, Meldung: BDK1, Kaminbrand

Alarmierte Einheiten:

- Löschgruppe Hürtgen

- Löschgruppe Vossenack

- Einsatzleitdienst

Informationen zum Einsatzablauf:

Es war eine deutliche Rauchentwicklung aus einem Kamin wahrnehmbar, jedoch handelte es sich nicht um einen Kaminbrand, sondern um eine erhöhte Rauchentwicklung durch den Anzündeprozess des Ofens. Auch das verwendete Brennholz wurde kontrolliert, dieses war einwandfrei und zur Verbrennung geeignet.
Die Feuerwehr konnte den Einsatz schnell beenden.

Einsatz 090_21.09.2022 BOMFU - Bombenfund in Bergstein

Datum: 21.09.2022
Alarmierungszeit: 11:18 Uhr
Ortslage:

Bergstein, Auf dem Heiligenfeld

Einsatzstichwort, Meldung: BOMFU, Kampfmittelfund

Alarmierte Einheiten:

- Löschgruppe Bergstein

- Löschgruppe Hürtgen

- Tagesalarm Verwaltung/Bauhof

- Führungsgruppe Hürtgenwald

- Einsatzleitdienst

- Polizei

- Rettungsdienst

- Ordnungsamt Hürtgenwald

Informationen zum Einsatzablauf:

Bei Pflugarbeiten stieß ein Landwirt auf eine Bombe in einem Feld in direkter Nähe zur Ortslage Bergstein.
Durch das Ordnungsamt der Gemeinde Hürtgenwald wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst angefordert.
Es stellte sich heraus, dass die Bombe an Ort und Stelle entschärft werden muss. Ein Räumungsradius von 400m um die Fundstelle wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst für den Zeitpunkt der Entschärfung empfohlen.
Durch das Ordnungsamt wurden darauf hin die Feuerwehr und Polizei zur Unterstützung angefordert.
Die Feuerwehr besetzte die Einsatzzentrale im Feuerwehrgerätehaus in Hürtgen. Von hier aus wurden über den Führungsstab aus Feuerwehr, Verwaltung, Rettungsdienst und Polizei sämtliche Maßnahmen organisiert und koordiniert: Straßensperrungen, Umleitungen, Info- und Warnmeldungen an die Bevölkerung, Anlaufstellen im Ort und die Evakuierung der betroffenen Anwohner.
Es wurde erstmals auch ein Infotelefon eingerichtet, dass von den Bürgern gut angenommen wurde.
Vor Ort unterstützte die Feuerwehr bei der Besetzung der insgesamt 17  Straßensperren und betrieb am Gerätehaus Bergstein eine Anlaufstelle für betroffene Bürger. Hier fanden sich zeitweise bis zu 40 Personen ein.

Um 16:00 Uhr konnte dann nach der erfolgreichen Evakuierung planmäßig mit der Entschärfung begonnen werden.
Gegen 16:15 Uhr war die Bombe bereits entschärft worden und alle Maßnahmen konnten zurückgenommen werden.

Der zukünftige Bürgermeister Stephan Cranen verschaffte sich in Hürtgen und vor Ort in Bergstein einen Überblick über die Situation und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz.